Startseite
  Über...
  Archiv
  Abiturübersicht
  Klavier
  Gästebuch
  Kontakt
 



  Links
   Krisy
   Jessica



http://myblog.de/waikikilearn

Gratis bloggen bei
myblog.de





Ich werde sterben!

Ich habe seit ganz langer Zeit nichts mehr geschrieben und ich werde das auch nachholen aber momentan will ich nur eine Sache loswerden: ich werde sterben! mein tot beginnt um 11 uhr und dauert 75 minuten lang! Vollendet wird es also um viertel nach 12 sein! Todesursache wird ...ähm...ja...was wird es den sein?!?! Völliges Versagen, ja das wird es wohl sein! Oder ich kipp einfach ganz schnell um 11 um! Ich habe heute meine erste LKW-Prüfung und ich bin ein reines Nervenbündel! Ich durchlebe grad jeden Gemütszustand von verrückt über ängstlich bis glücklich! Wobei ich mich frag warum ich glücklich bin, worauf ich dann wieder zu Verrückt komm. Also wenn ihr nichts mehr von mir hört, dann werde ich eine Zahl in der Statistik "zu tode gekommene Fahrschüler bei der praktischen Prüfung" sein. Und danke an alle fürs Daumen drücken!
11.10.06 08:52


Ein klasse Tag!

Also ich habe heute zwar nichts produktiv fertig gebracht, aber ich hab einige Dinge in die Wege geleitet! Diese Woche geht es mit großen Sprüngen wieder Richtung Ausbildung! Habe am Wochenende meinen großen erste Hilfe Kurs hinter mich gebracht und ich muß sagen das ich mich umsonst gegraust habe, vor 16 Stunden geblubbel eines Ausbilders! Es war lustig und teilweise wirklich interessant. Kann ich nur empfehlen (Bing bing bing, 30 Euro). Das heißt, ich kann mich jetz ganz für den LKW-schein anmelden bzw in ca. 2 Wochen an die Prüfung denken, wenn ich bis dahin 20 Meter rückwärts fahren kann mit dem Anhänger (was ich momentan noch bezweifel). Dann habe ich beim TÜV angerufen, nachdem ich am Donnerstag bei unserem Landratsamt nachgefragt habe wie es den jetz weiter geht, die darauf ganz schnell meine Akte weitergeschickt haben und ich heute einen Termin für meine MPU ausgemacht habe! ICh war gleich so happy am Telefon, als mir die freundliche Frau sagte, das ich schon am Mittwoch mittag kommen könnte. Ich dachte das da Wochen vergehen bis ich einen bekomm. Und das wichtigste: Bing bing bing bing bing 212 Euro und 84 Cent! Ich habe KEINE Ahnung wie die auf solche Beträge kommen. Sowohl die Höhe, als auch diese super gerade Summe.
Und da mir das noch nicht langte, habe ich in meiner zukünftigen Schule angerufen und nachgefragt, wann ich vorbei kommen könnte um den Vertrag zu unterschreiben und wie es den mit den Ferienwohnungen aussieht! Sie faxt mir das heute mit den Wohnungen und morgen kann ich vorbei kommen zum unterschreiben. Das ist doch Wunderbar, läuft doch wie am Schnürchen. Und heute abend gehts wieder in die LKW-Theorie!
18.9.06 14:48


IKEA

IKEA, das ist eine Institution, das ist ein Phänomen, das ist einfach......ich find keine Worte! Ich wüsste nicht was ich ohne ihn täte! Wie würdet ihr das beschreiben?!?!? Ich find das einfach faszinierend, da blättert man nahezu wöchentlich den Katalog durch, meint man kennt ihn auswendig und doch.....jedesmal finde ich wieder etwas! Ich könnte dann auch jedesmal behaupten das das letzte Woche noch nicht drin war. Und dann wird wieder hin gefahren. So wie gestern, als ich mit Sandra wieder in den Tempel der Einrichtung und Dekoration gefahren bin. Beim Durchschreiten der Drehtür gibt man weitgehend seinen gesunden menschenverstand auf und fühlt sich wie ein kleines Kind! Guck mal da und dort und das ist erst klasse, schau mal das wäre auch was und boahhhhhh hast du DAS gesehen! Nicht das ich bisher geschätze 15 mal diesen Tempel durchschritten habe, aber es ist immer wieder ein Erlebnis und dann kommt der Teil mit dem Einkaufswagen, der KrimsKrams, der Zeitpunkt an dem spätestens jetzt alle mitgebrachten Ehemänner und Freunde bereuen sich haben breitschlagen lassen mit zum "Möbelkauf" zu gehen. Das sind nicht nur einfach Möbel. Es gibt keine Frau und dafür würde ich mein Hand ins Feuer legen, die nicht irgendwas dort findet und wenn es die 100-Teelichtpackung GLIMMA ist, die eigentlich schon am Ende liegt.
Ein Phänomen find ich ja auch dieses Kaufverhalten (mein Kaufverhalten): "Boah schau mal, das ist Klasse, das nehm ich mit!" Gegenfrage "wo stellst du das hin?" die glorreiche antwort "Ich weiß es nicht, aber es sieht einfach klasse aus!"
Ich gehöre zu den wenigen Frauen die Einkaufen auf der Liste der beliebtesten Beschäftigungen ganz ganz ganz unten ansiedeln! Klamotten, Schuhe oder der Wocheneinkauf, ich verabscheue es, aber bei IKEA, da könnt selbst ich schmelzen!

Letzte Woche machte mein Herz dann einen Sprung! Im Briefkasten lag der neue Katalog, die Bibel, das Einrichtungsgrundgesetz, die 10 Dekorationsgebote und natürlich Dinge drin von denne ich schwören könnt, sie noch nie gesehen zu haben und wieder ein Jahr zeit ihn Seite für Seite auswendig zu lernen.
13.9.06 18:58


Die erste LKW-Fahrt

Am Samstag rief mich Paul, mein Fahrlehrer, an! Montag abend, 18 Uhr die erste Fahrstunde! Wunderbar, klasse, das passt! Ich muss sogar sagen das ich ziemlich entspannt war bis Montag 18 Uhr. Als ich dann im LKW saß wurde es mir langsam mulmig! Paul erklärte mir dann innen alles und dann gingen wir auch einmal außen rum. Und dann sagte er ich soll den Motor anlassen. Ich war echt der Meinung das wir beim ersten Mal nochnichteinmal zum fahren kommen.
Bevor wir dann losfuhren erklärte er mir das noch mit den Gängen und es war tatsächlich so! Ich hatte das ja immer für einen schlechten SCherz gehalten wenn Rainer in der Theorie sagte, das man vom 16.Gang in den 11.Gang schaltet, aber der LKW hat tatsächlich 16 Gänge. Der Wahnsinn! Wir fuhren dann los. Ich hatte keine Ahnung was da auf mich zu kommt, ok ich sah schon was da auf mich zukam, nämlich ein Kreisverkehr aber ich hatte keine Ahnung ob ich da so leicht rum komm. Und dann kam der zweite Wahnsinn, es hat geklappt. Der nächste Kreisverkehr und noch einer und noch einer (bei uns im Industriegebiet wimmelt es nur davon) und dann sind wir in die nächste Stadt gefahren und haben dort das Industriegebiet abgegrasst. Man ist zwar die ganze Zeit mit Schalten beschäftigt aber alles irgendwie cool! Alles geht so schön langsam und am besten hat mir der Spruch gefallen "wer stehen bleibt macht keine Fehler"
Nach der Fahrstunde war ich dann noch bei meiner Tante und Onkel und es war wie die letzten male auch ein klasse Abend. Ist wieder etwas länger geworden aber ich dachte mir, wenn ich am nächsten morgen um 7 meine nächste Fahrstunde habe bin ich bestimmt total aufgedreht! HA HA HA, haben wir da gelacht! um 5 klingelte der Wecker, um 6 bin ich aufgestanden, habe mir ganz schnell mein Frühstück ins Gesicht gedrückt und musste auch schon los, zu den vielen Kreisverkehren. Ich war selber überrascht, aber es ging schon um einiges besser als am Vortag, die Abläufe gingen flüssiger! Paul sagte das ich mich gar nicht so doof anstell. Welch Glück, also besteht ja Hoffnung. Also irgendwie macht das Fahren Spass. Am Donnerstag hab ich die nächste Stunde. Ach ja, bevor ich es vergesse BING BING BING BING BING die zweimal haben mich jetz 300 euro gekostet.
6.9.06 10:29


Wie ich solche Tage hasse!

Aus irgend einem untergründlichen Grund wacht der Mensch auch an solchen Tagen auf! In meinem Fall heute! Ich machte die Augen auf und hatte schlagartig die selben Gedanken im Kopf wie beim zu Bett gehen! Ich schaute auf die Uhr, stellte fest das es halb 9 ist, ich hörte meinen Freund unten noch und beschloss, mich noch einmal umzudrehen! Beim wieder aufwachen war es immernoch da, das Gefühl das es ein grausiger Tag werden würde. Ich stand auf ( im film wäre ich jetzt auf meine Katze drauf gestiegen, wäre erschrocken, hätte mir beim davonspringen den anderen Fuss verknickst, beim weiterspringen wäre ich dann entgültig die Treppe runtergefallen)! Ich fühlte mich dennoch so! Ein kleiner Lichtblick lag in der Küche! Mein Freund war beim Bäcker und die Tageszeitung lag auch da! Ich legte mich mit Nutellabrot und Zeitung auf die Couch! Ich wollte einfach nur da bleiben, der Tag würde einfach an mir vorüber ziehen und alles wäre wieder in Ordnung! Natürlich geht das nicht, weil der Wocheneinkauf wartete, die Wäsche und andere kleine Überraschungen die ein Haushalt so parat hat. ich beschloss gleich das schlimmste hinter mich zu bringen, machte den Einkaufszettel fertig und fuhr los. Souverän (wie eine liebe Freundin sagt) in die verkehrte Richtung! Statt rechts bog ich links ab, keine ahnung was mich geritten hat, zum Glück merkte ich es recht schnell und begab mich auf den richtigen Weg. Beinahe hätte es auch noch gekracht als mir dann ein entgegenkommender die Vorfahrt nahm! ICh wäre wahrscheinlich einfach nur im Auto sitzen geblieben, hätte angefangen psychopatisch zu lachen und gewartet bis jemand die Leute mit den "hab-mich-lieb-jacken" anruft, dort hätte ich dan ruhe gehabt. Da es nicht gekracht hat, bin ich weitergefahren! Unglaublich, im Auto viel mir dann auf das nicht nur die Sonne schien sondern es auch warm war und ich so langsam mit meinem Fliespulli zu schwitzen anfing. Das gute an solchen Tagen ist, das man von ganz alleine einen gesichtsausdruck zu Tage bringt, der andere schon am Hallo sagen hindert! Nicht aber der nette Mensch beim Supermarkt! Ich glaube er wollt mich nur aufmuntern! Wären wir jetz wieder im Film hätte ich an der Kasse festgestellt, kein Geld dabei zu haben, aber ich hatte es dabei! Tatsächlich aber kam das näcshte Fiasko beim einladen des Einkaufs ins Auto! Es war schon alles drin bis auf die zwei Tüten Katzenstreu, ich hob an und während ich eine ins Auto hob merkte ich unter einem rauschenden Geräusch das die Tüte leichter wurde. Völlig reaktionslos wischte ich die Steinchen von der Heckklappenverriegelung, lud die zweite Tüte ein, stellte den Einkaufswagen zurück, schloss das Auto und für mit ca 8 Kilo losem Katzenstreu im Auto (ca 2 kilo befanden sich noch auf dem Parkplatz) nach Hause! Ich lud das Auto aus, holte den Staubsauger raus, beseitigte alles und wollte am liebsten wieder ins Bett gehen! Ich erledigte die Kurzversion meiner haushaltlichen Pflichten und beschloss ins training zu gehen! Meiner Wut die ja der eigentliche Grund für diesen grandios schlechten Tag ist, ein bisschen Platz zu machen. Jetz sitz ich hier, meine Tasche neben mir und werde mich gleich ins Auto begeben und hoffentlich in die richtige Richtung fahren. Ich danke dieser Person die diesen Zustand zu verantworten hat! Hat grad geklingelt, eine Steffie, sie will eine kurze Umfrage machen! Wenn sich in ihrem Gesichtsausdruck jetz nur meiner wiedergespiegelt hat, dann versteh ich warum sie mich noch nichtmal überreden wollte, doch mitzumachen! Ich werde jetzt gehen!
2.9.06 13:30


Von Freundschaft und anderen Ärgernisen!

Ab wann kann man sagen man hat einen guten Freund gewonnen und ab wann sollte man sagen, das es besser ist das man es bei einer Bekanntschaft belässt? Gestern haben sich innerhalb von Sekunden Ereignisse überschlagen die Dinge kaputt gemacht haben, die über drei Jahre zum wachsen gebraucht haben oder war es von Anfang an zum scheitern verurteilt? Es war ein Tropfen in ein randvolles Fass und das ist meistens der verkehrte Zeitpunkt das Fass überlaufen zu lassen!
Seit gestern hat sich auch in mir persönlich etwas geändert oder soll ich sagen es ist etwas kaputt gegangen! Ich versteh nun meinen Freund auch besser, seine Distanziertheit gegenüber anderen Menschen! Das bin ich nicht, das werde ich auch nie sein, aber ich verstehe ihn besser! Man kann nunmal Lebenserfahrung durch nichts ersetzen.
Es ist etwas kaputt gegangen an das ich geglaubt habe und nach welchen Maßstäben ich auch lebe. ICh werde weiterhin danach leben, nur ich werde das nicht mehr von anderen verlangen. Ich möchte weder genau beschreiben was passiert ist noch irgendwelche unterschwelligen Bermerkungen machen, ich wollte nur ein paar Gedanken loswerden die mich beschäftigen! Ich merke immer mehr was ich für ein Mensch bin, was ich für einen Charakter habe und auf was ich wert lege.
In einer Freundschaft muß man zusammenpassen! Ich bin mir sicher das dort nicht der Satz "gegenteile ziehen sich an" gilt. Sandra ich danke dir das ich in dir, so denke ich, einen wunderbaren Menschen gefunden habe der mir auch ähnlich ist! Wir kennen uns noch nicht lang aber ich hoffe das wir uns nie aus den Augen verlieren werden.
30.8.06 10:12


Der Sinn einer Frage?!?!?!?

Ich habe mich heut wieder, wie mein Freund so schön mit Unterton immer sagt, mit meiner Männerrunde getroffen. Das ist einfach nur eine Art Stammtisch an einer Tankstelle wo meiner Meinung nach einige nette Leute sich treffen! Überwiegend Männer! Überwiegend werden Dinge erzählt, die nicht wirklich hängen bleiben, über die man einfach nur lacht oder aber auch mal das ein oder andere vernünftige Gespräch geführt. Klatsch und Tratsch und einfach mal was anderes zu hören! Saßen wir heute gemütlich zu dritt zusammen und mir wurde eine Frage gestellt auf die ich auf den ersten Blick eine vermeintlich dumme Antwort gegeben habe. Mir erschien ein kleiner Erklärungsbedarf warum ich bei solchen Fragen so reagiere! Ich habe etwas gegen Fragen, die gar nicht gestellt werden müssen und bitte das jetz nicht toternst nehmen. Ich sitze mit einem breiten grinsen vor dem PC und möchte das jetz einfach mal loswerden! Die besten unsinnigstens Fragen mit meinen Antworten die mir gestellt worden:
"Soll ich den Müll rausbringen?"
---"Nein ich würde warten bis er selber Füsse bekommt!"
"Morgen kommt die müllabfuhr, soll ich die Tonne auf die Strasse stellen?"
---"Nein ich habe der Tonne beigebracht alleine dem Müllauto hinterherzurollen und zu rufen "leer mich aus"!"
"Soll ich den Geschirrspüler ausräumen?"
---"Nein, lass ihn so, wir spülen in Zukunft alles mit der Hand!"
"Soll ich heut abend die Jeans anziehen?"
---"Lass bleiben, geh nackt!"
"Kann ich die Wurst essen?"
---"Nein, reines Anschauungsobjekt und das der Kühlschrank voll aussieht!"

Ihr versteht was ich meine? Wiegesagt ich grinse immer noch, aber das ein oder andere mal nervt es schon auf die Frage ob der Teller in den Schrank kommt und ich wieder antworte "nein, lassen wir die Schränke leer und stellen alles raus!"

26.8.06 20:32


[erste Seite] [eine Seite zurück]  [eine Seite weiter]



Verantwortlich für die Inhalte ist der Autor. Dein kostenloses Blog bei myblog.de! Datenschutzerklärung
Werbung